ZUFÄLLIG GENIAL?
Jugend forscht am Gymnasium Bad Waldsee

In der „Jugend forscht“-Gruppe, die im Schuljahr 2019/20 gegründet wurde, arbeiten und forschen ca. 15 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6 bis 9. Nach einer Einführungsphase in das forschende Lernen, in der Experimente mit Gummibärchen durchgeführt wurden, sind inzwischen alle mit eigenen Themenstellungen beschäftigt.

Zunächst war es aber notwendig, Fragen an die Wissenschaft zu stellen. Dinge, die schon lange mal gelöst werden müssen, pfiffige Ideen zur Bewältigung kleiner Probleme zu Hause oder in der Freizeit. Danach ging es darum, Vorversuche durchzuführen, die, wenn sie funktionieren, in ein wissenschaftliches Arbeiten übergehen sollen.

Die Zeit für weitere Versuche ist extrem kurz, aber wir wollen die Teilnahme am Jugend forscht Wettbewerb 2022 mit einigen Projekten wagen. Alle anderen Projekte werden ebenso weitergeführt, um sie für den übernächsten Wettbewerb fit zu machen.



Aktuelles

Zwei Projekte sind am Start

Trotz schwieriger Zeiten hat unsere Jugend forscht Gruppe durchgehalten. Die Jungforscher*innen haben sich in ihre Themen eingearbeitet, und zwei Projekte konnten bei Wettbewerben angemeldet werden. In der Sparte „Schüler experimentieren“ des Wettbewerbs Jugend forscht starten Theresa und Ida im Februar in Ulm mit der Frage, ob in Smoothies wirklich Vitamin C enthalten ist, so wie es die Werbung verspricht, und ob ein selbstgemachter Smoothie da mithalten kann. Eva und Emilia wollen sich im Wettbewerb „Hör Mal“ der Junior Science Olympiade mit anderen Jugendlichen messen.

Weitere sehr interessante Projekte sind im Augenblick noch nicht reif für die Wettbewerbsteilnahme, werden aber in einem Jahr bei Jugend forscht erstmals in der Sparte der älteren Schüler*innen ab 15 Jahre starten. Dazu gehören Constantin und Lennard, die sich im Wurzacher Ried die Verbreitung des Neophyten Wasser-Greiskraut anschauen werden, ebenso Elisa mit der Untersuchung der Inhaltsstoffe von Superfood und Clara mit dem Bau eines Flettner Rotors. Johanna und Yvonne haben sich aufgemacht, den ultimativen Tintenkiller für Kugelschreiber zu entdecken, und wir alle sind überzeugt, dass sie hiermit ein sehr praktisches Problem lösen werden.