Ankommen an unserem Gymnasium in Klasse 5
Wir unterstützen ihr Kind!

Der Übergang von der Grundschule aufs Gymnasium stellt bei aller Vorfreude aufs Neue für die meisten Kinder doch einen gewaltigen Schritt dar. Durch verschiedene Maßnahmen versuchen wir, den Kindern den Start in den neuen Schulabschnitt zu erleichtern:

Jedes Kind kann schon bei der Anmeldung Freunde angeben, mit denen es in eine Klasse gehen möchte – mit mindestens einem von ihnen ist es dann zusammen. Die Grundschulklassen bleiben in der Regel zusammen, so dass die Kinder einige vertraute Gesichter um sich herum haben und Fahr- und Lerngemeinschaften bilden können.

Die Fünftklässler bekommen zwei Klassenlehrer/innen, nach Möglichkeit eine Frau und einen Mann, die als Team unterrichten, speziell für die fünften Klassen fortgebildet sind und an Kooperationstreffen mit den Grundschulen teilnehmen.

In der ersten Schulwoche finden viele Stunden mit den Klassenlehrern statt, in denen die Kinder erst einmal sich untereinander, die Klassenlehrer und unser Gymnasium und seine Abläufe kennen lernen. In den dann wöchentlich stattfindenden Klassenlehrerstunden bekommen die Fünftklässler Raum und Zeit, um ihre Anliegen zu besprechen. Daneben arbeiten wir erfolgreich nach dem Lions Quest Programm „Erwachsen werden“, welches die Kinder auf dem Weg ins Leben stark machen soll.

In den ersten Wochen findet der Startertag statt, bei dem die Kinder ihre Klassengemeinschaft stärken. Zusammen mit einem ausgebildeten Erlebnispädagogen und unserem Schulsozialarbeiter verbringen die Klassen einen Tag im Tannenbühl. Auf spielerische Art und mit viel Spaß lernen die Schüler sich gegenseitig kennen und Verantwortung für alle zu übernehmen.

Im Stundenplan berücksichtigen wir die besonderen Bedürfnisse unserer jüngsten Schülerinnen und Schüler: Es sind drei Stunden Sport pro Woche ausgewiesen, um dem Bewegungs- und Spieldrang der Kinder zu entsprechen, und Nachmittagsunterricht gibt es nur an einem Tag. Um sowohl Eltern als auch Kindern Planungssicherheit zu geben und die Betreuung zu gewährleisten, werden bei Fehlen eines Lehrers die Stunden vertreten, so dass der Unterricht immer von der zweiten bis zur fünften Stunde gesichert ist.

Wir möchten den Kindern nicht nur Wissen beibringen, sondern ihnen auch Strategien an die Hand geben, wie man lernt. „Lernen lernen“ findet dabei sowohl in den Unterricht integriert als auch in separaten Einheiten statt. Themen sind dabei u.a. „mein Schreibtisch“, „Hausaufgaben richtig organisieren“, „Zeitmanagement“, „Ranzen packen“ und „Heftführung“.

Kinder mit Lese- oder Rechtschreibproblemen können den Förderunterricht Deutsch (TKS) besuchen. Bei Bedarf können die Kinder ihre Hausaufgaben von Montag- bis Mittwochnachmittag an der Schule in der Hausaufgabenbetreuung erledigen. Außerdem können die Fünftklässler unter einer großen Anzahl an musischen, sportlichen oder umwelterzieherischen Arbeitsgemeinschaften wählen, sowie sich im Schulsanitätsdienst oder AK Umwelt engagieren. Besonders interessierte und neugierige Schüler fördern wir in der Jugend forscht AG und in der Robotics AG.

Ankommen in Klasse 5 – wir unterstützen Ihr Kind!