Es braucht jede Menge Zutaten, um so ein großes Konzert vorzubereiten, zusammenzustellen und letztlich zur Aufführung zu bringen. Erst nach vielen Proben, Orchester- und Chorprobentagen, unzähligen selbst geschriebenen musikalischen Arrangements für Sänger und Musiker kann der Höhepunkt der Anstrengung, das eigentliche Konzert stattfinden. Und selbst, wenn dann einige erkranken und ausfallen, MusikerInnen bekommen es irgendwie hin und fangen alles auf und ein. So konnte also am Abend des 13.12.23 das Adventskonzert des Gymnasiums stattfinden. In der Kirche schienen noch mehr Besucher, Eltern, Großeltern und Geschwister zu sein, als sonst. Am Ende dieses stimmungsvollen Abends bleiben die Zuhörer beglückt zurück und dürfen sich auf das Weihnachtsfest oder einfach die friedliche Zeit mit der Familie freuen. Am Konzert des Gymnasiums nehmen nämlich selbstverständlich auch Kinder anderer oder keiner Konfession teil und alle singen gemeinsam für Frieden auf der Welt. Das ist ein hoffnungsvoller Ausblick und im Grunde die Botschaft der bunten Sammlung besinnlicher, beschwingten Lieder, Traditionells aus Deutschland, Österreich, Irland und England sowie klassischer Stücke von Mozart, Robert Jones oder Mendelssohn-Bartoldy, die von den verschiedenen Chören, Singe- und Streicherklassen, dem Schulorchester sowie dem Chor der Klasse 7 bis 12 präsentiert wurden. Die Musikkollegen Ernst Greinacher und Hans-Georg Hinderberger, stellvertretender Schulleiter und Musiker Matthias Romer, der ehemalige Schulleiter Robert Häusle sowie die unterstützende Kollegin, Uta Schäfer, alle halfen mit und ermöglichten es somit, die 250 Schülerinnen und Schüler miteinander in Harmonie zu versetzen. Die Kinder und Jugendlichen waren einmal mehr mit Freude und Begeisterung dabei, sogar die frischgebackenen Fünfer konnten schon im Chor und im Orchester mit von der Partie sein, die neuen Streicher der Klassen 6 ihr erstes Adventskonzert spielen. Im Orchester spielen mittlerweile Musiker und Musikerinnen zwischen Klasse 5 und 13 miteinander und das nun mit neuen vom Freundeskreis gesponsorten Orchesterpullis. Abwechslungsreich und informativ führte Abteilungsleiterin Birgit Bader-Sickinger durch das Programm, da auch Schulleiter Mark Overhage leider erkrankt war. Vielen Dank für dieses fein ersonnene Konzert, den Einsatz der vielen Sänger, Sängerinnen, Musiker und Musikerinnen und die musikalische Botschaft, die uns ins neue Jahr tragen wird: „Et in terra pax.“

 

Quicklinks

Schulvideo

Baldige Termine

Mo, 04.03.2024 - Fr, 08.03.2024
Anmeldung für Klasse 5
Mi, 06.03.2024
VERA 8 Mathematik
Do, 07.03.2024
VERA 8 Deutsch
Fr, 08.03.2024
EU-Projekttag mit MdEP Norbert Lins, CDU
Mo, 11.03.2024
Expedition d - Digitale Technologie vor Ort - Truck von Südwestmetall
Mo, 11.03.2024
VERA 8 Englisch

Zertifikate

Bildungspartner