Der Abend des Sommerkonzerts am 3. Juli, 2024 war zwar verregnet, doch spätestens, nachdem die Schülerinnen und Schüler ihr alljährliches Konzert eröffnet hatten, war davon in der Stadthalle in Bad Waldsee nichts mehr zu spüren. Das Programm der Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums war sehr abwechslungsreich und unterhaltsam führte der Musiklehrer, Hans Georg Hinderberger, das Publikum durch das Programm, also quasi durch 100 Jahre Musical. Wie üblich orientierte sich das Programm der Chöre, Ensembles und des Schulorchesters auch diesen Sommer musikalisch eher an modernen Melodien, zum Beispiel aus Highschool- Musicals wie „Rent“ oder „Grease“. Aber auch Songs aus „Aladin“, „König der Löwen“, „Don Quixote“ oder „Phantom der Oper“ kamen zu Gehör. Ob es die Chöre der verschiedenen Stufen, die Streicherensemble aus Klasse 6 oder 7 waren, oder auch das große Schulorchester mit eigener Streicher- und Bläsergruppe, man spürte, dass die Kinder und Jugendlichen nun zum Schuljahresende ein Herzstück ihres Schulalltags präsentierten. Viel Arbeit und Einsatz stecken dahinter, was man beinahe vergessen könnte, in Anbetracht der federleicht und mutig präsentierten Soli oder Darbietungen der Anfänger an den Streichinstrumenten. Für die Kinder und Jugendlichen ist es gar nicht so einfach, in einem meist vollen Schulalltag auch noch Zeit für Zusatzproben zu finden. Das gelingt glücklicherweise auch den engagierten Musikkollegen immer wieder und so konnte Beeindruckendes dargeboten werden. Auch im Hinblick auf die Anzahl der Mitwirkenden konnte man nur Staunen. Das große Schulorchester kann sich dabei auch auf treue Mitwirkende verlassen, die auf sehr hohem musikalischem Niveau in den Blasorchestern Bad Waldsees spielen und ihr Können in die Orchesterarbeit einbringen. Zum anderen hilft auch die Tatsache, dass es am Gymnasium seit einigen Schuljahren Singe- und Streicherklassen ab Klasse 5, also für alle Neulinge am Gymnasium zum Schnuppern gibt. So kann man auch für das Orchester und die Chöre, die auf allen Stufen etabliert sind, auf Nachwuchs hoffen. Das kann nicht jedes Gymnasium im Kreis von sich behaupten, wie Schulleiter Mark Overhage am Ende des Konzerts bemerkte. Der Schulleiter würdigte die dargebotenen Leistungen aller Mitwirkenden und ehrte insbesondere den Kollegen Ernst Greinacher, der nun nach 34 Jahren im Schuldienst nach diesem Schuljahr in den Ruhestand geht. An diesem Abend hatte Greinacher das Konzert mit den wunderbaren „Don Quichote“ Stücken eröffnet sowie Auszüge aus seinem selbst geschriebenen Musical „Schatzinsel reloaded“ präsentiert.  Der langjährige Musiklehrer ist nicht nur ein hervorragender Musikpädagoge, sondern Musiker und Komponist. So komponierte Greinacher zum Stück Thomas Volkweins nicht nur sämtliche Lieder und Soli selbst, sondern schaffte es auch in diesem Abschlussjahr nochmal, Stück und Musik den Kindern so nahezubringen, dass sie mit Leib und Seele die Piraten in ihrem Gesang zum Leben erweckten. Geduld und Einfühlungsvermögen sind sicher auch das Geheimrezept Hans Georg Hinderbergers und des stellvertretenden Schulleiters Matthias Romers beim Anleiten der Kinder und Jugendlichen. Dank gilt den Musikprofis, den Eltern, Verwandten und Freunden für das zahlreiche Erscheinen sowie allen Mitwirkenden für den schönen Abend.

Quicklinks

Schulvideo

Baldige Termine

So, 14.07.2024
Taizéfahrt (Klassen 10-12)
Mo, 15.07.2024
Zeugniskonferenzen (Nachmittagsunterricht entfällt)
Di, 16.07.2024
Nachmittagsunterricht entfällt
Mi, 17.07.2024 - Do, 18.07.2024
Projekttage
Do, 18.07.2024, 16:00 - 19:30
Schulfest
Do, 18.07.2024, 17:00
Finissage Anne-Frank-Ausstellung

Zertifikate

Bildungspartner