Durch die neuen Vorgaben des Kultusministeriums zu Präsenzphasen nach den Pfingstferien können wir an die konkrete Planung gehen. Es wird ein rollierendes System nach Klassenstufen geben, sodass alle Klassen vor den Sommerferien noch zwei Wochen an der Schule sein werden. Die Abstands- und Hygieneregeln führen dazu, dass Klassen geteilt werden müssen und versetzter Unterrichtsbeginn erfolgen wird. In diesen Phasen wird es eine Versorgung vor allem in den Kernfächern geben. Sportunterricht ist prinzipiell untersagt. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem kurzen Elternbrief.
Momentan liegen uns lediglich die auch öffentlich zugänglichen Informationen des Kultusministeriums vor. Danach sollen nach den Ferien auch die Klassen, die momentan keinen Präsenzunterricht erhalten, teilweise wieder zur Schule gehen dürfen. Hierbei wird an ein rollierendes System gedacht, das die nötigen Sicherheitsmaßnahmen vor allem durch Klassenteilungen berücksichtigt. Sollte es zu diesem Modell kommen, hätten die Schülerinnen und Schüler in der Zeit zwischen den Pfingst- und Sommerferien jeweils zwei Wochen Präsenzunterricht. Ansonsten soll es bei Homeschooling bleiben.
im Anhang sind die für uns wichtigsten Punkte der Verordnung des Kultusministeriums zusammengefasst.

Quicklinks

Baldige Termine

Do, 01.12.2022
Adventsimpuls (Große Pause)
Mi, 07.12.2022
Musical und/oder Weihnachtskonzert (evtl. Zusatztermin)
Do, 08.12.2022
Adventsimpuls mit Pfarrer Werner (Große Pause)
Di, 13.12.2022
Musik beim Adventstürchen vor dem Rathaus
Mi, 14.12.2022, 18:00
Weihnachtskonzert St. Peter
Do, 15.12.2022
Adventsimpuls (Große Pause)

Zertifikate

Template by JoomlaShine